Montessori-Pädagogik

Die Pädagogik Maria Montessoris steht wie keine andere für einen wertschätzenden Umgang mit Kindern: Das Kind als Baumeister seiner selbst - so bezeichnet Maria Montessori die Fähigkeit des Menschen, sich aus sich selbst heraus zu entwickeln. Damit daraus kein "laissez faire" sondern Begleitung und Unterstützung zur menschlichen und schulischen Bildung wird, bedarf es eines Umfelds, in dem sich die Entwicklung des Kindes optimal vollziehen kann.

Prinzipien der Montessori-Pädagogik sind:

  • das Kind in seiner Persönlichkeit achten, es als ganzen, vollwertigen Menschen sehen
  • seinen Willen entwickeln helfen, indem man ihm Raum für freie Entscheidungen gibt; ihm helfen, selbstständig zu denken und zu handeln
  • ihm Gelegenheit bieten, dem eigenen Lernbedürfnis zu folgen, denn Kinder wollen nicht nur irgendetwas lernen, sondern zu einer bestimmten Zeit etwas ganz Bestimmtes (sensible Phasen)
  • ihm helfen, Schwierigkeiten zu überwinden statt ihnen auszuweichen

ImpressumWeblinksSitemapFacebook